Bundesminister Kocher zu Gast beim Sicherheitsforum

Die Arbeitsmarktlage ist derzeit zwar grundsätzlich gut mit einer niedrigen Arbeitslosigkeit, aber dennoch ist ein großer Fach- und Arbeitskräftemangel feststellbar. Neben Energie und Umwelt ist der akute Fachkräftemangel sicher eines der zentralen Themen unserer Zeit und wird vermutlich so schnell nicht an Relevanz verlieren. Dies hat auch demographische Gründe.

Die Problematik im Fokus, hat das Sicherheitsforum Digitale Wirtschaft ein Positionspapier „Digitale Fachkräfte in Österreich“ erarbeitet. Es konnten 36 konkrete Maßnahmen mit Vorschlägen, die zur Lösung des Problems beitragen können, erarbeitet und zusammengefasst werden. Das Positionspapier konnte am 24. Mai 2022 in den Räumlichkeiten des Raiffeisenhaus, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1, 1020 Wien von KSÖ Präsident Mag. Erwin Hameseder und KSÖ Vizepräsident Dr. Günther Ofner an Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Martin Kocher im Rahmen einer exklusiven Veranstaltung persönlich übergeben werden. Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Martin Kocher gab auch in einem Impulsvortrag Einblicke in die aktuelle Wirtschafts- und Arbeitsmarktlage. So waren neben der Arbeitslosigkeit, der regionalen Diskrepanz, der Reform der Rot-Weiß-Rot – Karte und dem Wettbewerb um IT-Fachkräfte auch das BIP-Wachstum und die Inflation Teil der spannenden und informativen Diskussion.

(c) Enzo Holey